Bier ist immer gut

Schon öfter ist Bier in unterschiedlichster Ausprägung kommunikativ durch Angelink hindurch geflossen. Der jüngste Braufall macht besonders Spass.

Im Kloster Fischingen hat die erste und einzige echte Klosterbrauerei der Schweiz den Betrieb aufgenommen: die Brauerei Kloster Fischingen. Hier wird Bier mit Sorgfalt und Vielfalt produziert. Es heisst PILGRIM und ist definitiv eine Pilgerreise nach Fischingen wert. Angelink ist in der Webkommunikation behilflich und immer gerne auch beim Bierverkosten. Um den historischen Moment zu würdigen, ist an der offiziellen Eröffnung dieses Video entstanden: an iPhone Production.

«Native Advertising ohne Schimpfis»

Vom Referat an der Social Media Marketing Konferenz 2015 des Internet-Briefing

An der jüngsten Social Media Marketing Konferenz des Internet-Briefings (hier eine tolle Übersicht dazu) haben Aldo Gnocchi und ich zum Thema Native Advertising referiert. Kaum eine andere Werbeform ist so erfolgreich, akzeptiert und gleichzeitig so umstritten wie diese. Wir sehen in Native Advertising einen wesentlichen Wirkungsverstärker im Content Marketing, betonen aber mit Nachdruck: «Native Advertising ist not the new Publireportage.»

Kein Flash? Dann Slideshare

Wie stark schüttelt der Eurokurs die Werbebranche durch?

Das Thema «Euro-Schock» beschäftigt die WerbeWoche in der Ausgabe vom 26. Februar.

Mit einer Umfrage unter zahlreichen Vertretern der Kommunikationsbranche werden die Auswirkungen der aktuellen Wechselkurskrise auf die Schweizer Kommunikationswirtschaft beleuchtet. Ich wage in meinem Statement die These, dass Unternehmen, die mehr auf Content Marketing setzen, weniger krisenanfällig sind, im kommunikativen Bereich. Wenn das jemand mit mir diskutieren will, gerne bei einem Feierabendbier oder unten über die Kommentarfunktion.

Zum Lesen klicken

Statement in der WerbeWoche vom 26.2.15

 

Eine Prise Storytelling und etwas Mut

Die Handlung für dieses Produktvideo ist naheliegend: Ein Kunde betritt eine Bank. Er will ein Konto eröffnen. Der Kundenberater empfängt ihn im Beratungszimmer; Vorhang auf für das Produkt: Mit der speziellen iPad-App geht nun nämlich das so genannte Client Onboarding viel schneller und besser. Schlafen Sie schon?

Wie kann man im Dreieck zwischen Kundenberater, iPad und Kunde die Spannung hoch halten? Mit einer Prise Stroytelling und etwas branchen-atypischem Mut, in diesem Falle zur Verfügung gestellt von unserem Kunden IMTF. Und schon hat das Produkt, die Aufmerksamkeit, die es verdient. Das Video für die ICOS Client-Onboarding-Lösung kommt auf der Website von IMTF zum Einsatz und dient als Basis für den internationalen Einsatz von YouTube Native Ads.

Angelink und Aldo Gnocchi spannen zusammen – PRESSEMITTEILUNG

Der Social Media Experte Aldo Gnocchi und die Content-Marketing-Agentur Angelink wollen mit vereinten Kräften den in der Schweiz noch jungen Markt des Content Marketings aufmischen.

Strategische Partnerschaft im Bereich Content Marketing

Nach Goldbach Interactive (Switzerland) AG und zuvor Hutter Consult, reizte den HSG-Absolventen Ende letzten Jahres in die Selbständigkeit. Von diesem Ansinnen erfahren hat Markus Gabriel, Gründer und Inhaber von Angelink, der Aldo Gnocchi bereits als Interview-Partner für dessen Masterarbeit zum Thema Social-Media-Marketing gegenüber stand.

GnocchiGabriel

Aldo Gnocchi – Markus Gabriel

Aufgrund gemeinsamer Ansichten zu Bedeutung und Philosophie rund um das Thema Content-Marketings, beschlossen die beiden, den zukunftsträchtigen Markt gemeinsam anzugehen. Bereits Anfang März hat Aldo Gnocchi in den Büros von Angelink Lager bezogen und war von der ersten Stunde an in gemeinsame Projekte eingespannt.

Ideale Ergänzung

Während Aldo Gnocchi seine strategischen und konzeptionellen Kompetenzen im Bereich Digital Marketing mit Fokus auf Social Media einbringt, steuert Markus Gabriel die kreative Umsetzungskompetenz für textliche und audiovisuelle Inhalte bei. Beide sind in der Branche anerkannte und gut vernetzte Spezialisten, gefragte Referenten und Dozenten und Early Adoptors der neuen digitalen Kommunikationsformen.

Nicht ausgeschlossen, sondern angestrebt sei mittelfristig auch der formelle Zusammenschluss der juristischen Körperschaften Angelink AG und Gnocchi GmbH. «Aber zuerst», so die beiden Partner lachend, «wollen wir sehen, wie wir uns auf Dauer vertragen.»